Soli-Gender-Terror in Mülheim

Am Freitag, dem 4. März, wird die Genderterror wieder die Pforten im AZ öffnen.

Du bist lebisch, schwul, bisexuell, im fortschrittlichen Sinne pervers oder asexuell orientiert? Du definierst Dich als trans*, intersexuell/-geschlechtlich und/oder als Teil der Queer-Community? Dann bist Du hier richtig! Pack Deine Freund_innen ein und rocke die Nacht zu einer gewohnt guten Mischung aus indiedüsterelektroalternativerockpunkpop.

Der Eintritt ist diesmal mit 2,- Euro etwas teurer. Dafür gehen die gesamten Einnahmen (abzüglich des Anteils, der ans AZ geht) nach Münster, um die Repressionskosten der Gegner_innen des christlich-fundamentalistischen “1000-Kreuze-Marsches” bezahlen zu können. Weitere Informationen zu den homophoben und sexistischen Christ_innen und den Verfahren gegen die Queer-Aktivist_innen findet Ihr auf http://gegen1000kreuze.blogsport.de.

Sexismus, Homo- & Transphobie, Mackertum, Rassismus, Antisemitismus und andere ausgrenzende Scheiße hat bei uns (und überall) nichts zu suchen. Sollte Euch trotzdem solch ein Verhalten auffallen oder betreffen, wendet Euch an die Leute hinter der Kasse oder der Theke. Dort werdet Ihr Unterstützung finden!

Vormerken könnt Ihr Euch schon mal den 25. März, an dem die Genderterror Euch ein Konzert mit Respect my Fist und Shoyu Squad präsentieren wird. Weitere Infos folgen.

Genderterror: 4.3.2011
Start: 22 Uhr
Eintritt: 2,-
Ort: AZ Mülheim
http://genderterror.de